• 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 2
  • 3

Ein Beispiel:  Beratung von KMU betreffend modulare Firma- und Produktwerbung

Vorgehen

  • Wir analysieren und beurteilen Ihre bisherige Firma- und Produktewerbung in Bezug auf:
  • Übereinstimmung mit Ihren Zielen 
  • Kongruenz mit Zielgruppen (Kunden)
  • Effektivität und Effizienz
  • Ihren bisherigen Aufwand in Franken.

Danach empfehlen wir Ihnen konzeptionelle Massnahmen zur Optimierung Ihrer künftigen Firma- und Produktewerbung.

Bestandesaufnahme

Damit wir Sie und Ihre Firma unterstützen können, benötigen wir von Ihnen:

  • Ihr Vertrauen 
  • Angaben über Ihres Jahres-Werbebudget
  • Kenntnis über das Profil Ihres Produktes und Ihrer Dienstleistungen
  • Angaben über Ihren Markt: Kunden, Volumen und Konkurrenz
  • Auswahl bisheriger Werbemittel
  • Stärken + Schwächen, Chancen + Gefahren
  • Kenntnis Ihrer Ziele und Visionen.

Konzeptionelle Vorschläge ...

Nach der gründlichen Analyse der uns zur Verfügung gestellten Fakten und der von Ihnen genannten Zielen, schlagen wir stufenweise kurz- und mittelfristige konzeptionelle Massnahmen für Ihre Werbung, Ihre PR und Ihr Sponsoring vor.

... zu Ihrem Vorteil

  • Sie sind in der Lage, Kurskorrekturen zur Optimierung ihrer Werbeausgaben künftig selber vorzunehmen.
  • Sie können aggressiven Verkäuferinnen und Verkäufern von Inseraten, kostspieligen Telefonbucheinträgen, Werbegeschenken    und dergleichen mit guter Begründung entgegentreten.
  • Ihr Konto für Werbung wird entschlackt und von teuren Fesseln befreit. Damit generieren Sie mehr Geld für Ihre Werbung, ohne Ihr  Budget erhöhen zu müssen.
  • Sie erhalten die Gewähr, dass Sie mit Ihrer Werbung Ihre Kunden antreffen.